Zeit für eine Tasse Tee!?

Zeit für eine Tasse Tee!?

Der Bio-Kräuterhof Aufreiter bereichert Grünhildes Sortiment mit besten Kräuter- und Gewürzmischungen

Teevariationen, Gewürzmischungen, Suppenwürze, Flohsamen oder Gerstengras – in Grünhildes Laden gibt es viele Besonderheiten Mühlviertler Ursprungs zu entdecken, die unseren Kundinnen und Kunden immer wieder große Freude und Wohlbefinden bereiten. Der Bio-Kräuterhof Aufreiter in Alberndorf bereichert unseren Laden genau mit diesen Produkten. Dahinter stehen Hans, Michaela und mittlerweile auch Sohn Jakob Aufreiter, die im Kräuteranbau ihre Leidenschaft gefunden haben. Der Betrieb hat bereits 1985 mit dem Anbau von Heil- und Gewürzkräutern begonnen, in einer Zeit, in der in Österreich noch kaum Erfahrungswerte in diesem landwirtschaftlichen Zweig vorhanden waren. Auf der Suche nach einem zweiten Betriebsstandbein neben der Milchviehhaltung wagte das Paar den Schritt und kann heute auf einen florierenden Betrieb stolz sein.

Arbeiten im Einklang mit der Natur und mit Freude am Leben

Besonders zu erwähnen sind die Leitwerte des Bio-Betriebes. Diese spürt man, wenn man zu Besuch ist: Die Aufreiters arbeiten mit Freude am Leben und im Einklang mit der Natur. Jedem in der Familie wird die Möglichkeit gegeben, seine Fähigkeiten und Gaben zu entfalten sowie seine Ideen einzubringen. Der Familie ist Verlässlichkeit wichtig und sie will ein stabiles Einkommen ohne stetiges Wachstum erwirtschaften.

Hofeigene Trocknungsanlage  für Top-Qualität

Zwei Drittel der gut 30 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche sind mit Kräutern bepflanzt, werden gepflegt und geerntet, direkt am Hof getrocknet und schließlich als Tee- und Gewürzmischungen sorgfältig abgepackt. Im größeren Stil wachsen auf den Feldern Kräuter wie Zitronenmelisse, Spitzwegerich, Malve, Ringelblume, Johanniskraut, Pfefferminze und Schafgarbe. Doch insgesamt kann man am Betrieb gut 40 verschiedene Kräuter zählen.

Fundiertes Kräuterwissen mit 30 Jahren Erfahrung

Viele dieser Kräuter sind in besonderen Teevariationen zu finden. Was für den Genuss eines Tees des Bio-Kräuterhofs spricht, ist für Michaela Aufreiter ganz klar:

  • „Bei uns werden ganz frische Kräuter verwendet, die vom Feld binnen kürzester Zeit direkt in unsere Trocknungsanlage kommen.“ Der Kunde erhält somit immer Ernte der vergangenen Saison.
  • „Ich kann mittlerweile auf ein Kräuterwissen von 30 Jahren zurückgreifen.“ Zudem weiß Michaela Aufreiter durch Ausbildungen, wie die der traditionellen abendländischen Kräuterheilkunde, wie Kräuter harmonisch aufeinander abgestimmt sein müssen, um ihre Wirkung auf Körper und Seele ideal entfalten zu können.
  • Klarerweise spricht der Geschmack für Michaela Aufreiters Teemischung: „Die ganze Familie mit unseren sechs Kindern setzt den Maßstab. Erst wenn die Mischung allen schmeckt, kommt sie auf den Markt.“

So gelingt der Kräutertee

Natürlich hat Michaela Aufreiter für uns noch ein oder zwei Tipps für die Teezubereitung:

  1. Bei Kräutertee ist weniger mehr: Für einen halben Liter Wasser wird bloß jene Menge an losem Tee gebraucht, die zwischen drei Finger passt.
  2. Kräutertee höchstens fünf bis zehn Minuten ziehen lassen. Ansonsten wird der Tee durch die ätherischen Öle „ölig“ und zu intensiv an Geschmack.

Gerstengras: Biologisches Nahrungsergänzungsmittel direkt aus dem Mühlviertel

Im Übrigen gibt es bei Grünhilde im Laden Gerstengras aus biologischen Anbau von den Aufreiters zu kaufen. Gerstengras gilt als natürliches basisches Lebensmittel und wird gerne als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt. Wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente regulieren den Säure-Basenhaushalt. Dazu wird ein Teelöffel Pulver in einem Viertel Liter Wasser aufgelöst und ein- bis zweimal am Tag getrunken. Geeignet auch für Kinder und Schwangere. Vor allem kann Gerstengras einen wertvollen Beitrag zum Eisenhaushalt liefern.

Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse ist nicht sichtbar. Die notwendigen Felder sind mit * markiert.