Ein Appell für unser Mühlviertel

Ein Appell für unser Mühlviertel

Helft mit und schaut’s darauf, immer wieder selber kleine und große eigene Beiträge zur Eindämmung von Abgasen und weniger Verschwendung von Naturreserven beizusteuern. Nur wenn jeder von uns aktiv dran geht, werden wir all diese sich anbahnenden Probleme in den Griff bekommen und für die Produzenten und uns selber stark einschränkende Zustände vermeiden.

Klimawandel ist ein großes Wort, auch in den Medien und in unserem Alltag. Währenddessen die Gesellschaft hauptsächlich Verkehrsteilnehmer aller Art oder die Industrie als Verursacher anprangert, nehmen die wenigsten wahr, was dieses aktuelle Klima in unserer direkten Umgebung, auch im Mühlviertel mit unserem Grundnahrungsmittelanbau, anstellt. Diese immer stärkeren Wechsel von extremen Witterungen, die extreme Nässe oder lange Hitze- und Wärmeperioden, werden täglich eine größere Herausforderung für jeden einzelnen Bauern und Produzenten. Wo zum Beispiel Pommes-Frites-Hersteller bereits seit Jahren nach hitze-resistenteren Kartoffelsorten forschen, muss auch der Getreidebauer- und Produzent viel Zeit und Energie einsetzen, Alternativanbau zu finden um sein Getreide auch in Zukunft anbauen zu können.

Regina Mayrhofer

Für die aktuelle Ernte bedarf es sehr viel mehr Aufmerksamkeit und flexibles schnelleres Reagieren als in der Vergangenheit. Der Klimawandel bereitet bereits JETZT allen Produzenten im Mühlviertel viel Sorge und gerade darum freut sich Grünhilde, diese aktiv mit dem Verkauf ihrer hochwertig wertvollen Produkten zu unterstützen. Hier spielt das Regionalität denken der Bewohner und Kunden eine starke Rolle! Wo die einen starke Probleme beim Anbau haben, können sich auch neue Chancen für Betriebe, Kulturen und wärmebeständige Produkte eröffnen, wie zum Beispiel der Trockenreisanbau von ÖsterReis in Gerasdorf (Nähe Wien) oder Senfkörneranbau beim Pankrazhofer in Tragwein. Im Herbst 2021 erwarten wir mit großer Freude die frische ÖsterReis-Ernte, die gerade ausverkauft ist.

Getreideprodukte sind nicht nur in der Abteilung „Frühstück“ und „Backen“ zu finden, Getreide ist auch ein wichtiger Rohstoff für Whisky, Edelbrände, Knabbergebäck, Kuchen, Bier und vieles mehr. Auf Grund der starken Unwetter kam es vereinzelt zu Ernteausfällen, so auch bei Fam. Rudlstorfer vom Biohof Baiernaz in Rainbach – hier gab es beim Hagel im Juli einen Ernteausfall von etwa 20%, wobei die Bio-Gerste ein wichtiges Futtermittel für seine geliebten Schweine und Rinder ist.

Regional einkaufen statt bequem und billig auf dem Internet zu bestellen heißt vieles => massiv weniger Transportabgase, erhaltene Arbeitsplätze hier (auch Deiner!), weniger Transportlärm, mehr Umweltruhe, massive Schonung der Natur und uns Menschen selber! Unsere Bequemlichkeit und Geld sparen, um weiteren Luxus kaufen zu können, sorgt mitunter dafür, dass wir uns selber unsere Umwelt und wertvolle Naturreserven, auch für den eigenen Lebensmittelanbau, zerstören!

Wir sagen Danke und freuen uns auf euren Beitrag

REGIONAL. SAISONAL. GENIAL.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *