Grünhilde stellt vor!

Grünhilde stellt vor!

Bernadette Becherer bereichert Grünhildes Küche mit kreativen Gerichten, die, stets bedacht auf das saisonal Vorhandene, immer eine geschmackliche Überraschung bieten. Die Idee von Grünhilde, biologische und regionale Produktion zu unterstützen, lebt sie bereits seit ihrem 14. Lebensjahr. 22 Jahre lang engagierte sie sich im Waldviertel bei dem ganzheitlich geführten „PAN-Projekt“, das Bio-Landwirtschaft, Hofladen, Schule, Kurs- und Werkstättenbetrieb sowie Lebens- und Wirtschaftsraum vereint. Obwohl zu ihrer Heimat und Familie geworden, hat sie dennoch das sichere Nest verlassen, um sich mit ihren Kindern auf eine Entwicklungstour unbestimmter Zeit zu begeben. Sie bringt die langjährige Erfahrung als Küchenleiterin mit und weiß bestens Bescheid über die Produktion und Verarbeitung von Fleisch, Milch und vor allem Gemüse. Bernadette liegen die Schätze der Bäuerinnen und Bauern aus der Umgebung besonders am Herzen. Ihre Lebenseinstellung: Sie möchte mit ihren Gerichten das Wertebewusstsein für Lebensmittel wieder spürbar machen. Diese Wertschätzung will sie allen Dingen des Lebens entgegenbringen.

Manuela Latzel hat eine neue Herausforderung gesucht und diese mit Grünhildes Lokal gefunden. Als Quereinsteigerin in die Gastronomie bringt die gelernte Fotografin jedoch die Erfahrung mit, dass die Arbeitszeiten nebensächlich sind, Hauptsache die Arbeit selbst macht Spaß. Diese Freude am Tun trägt sie mit ihrem Team zu Tisch an den Kunden. Auch das Arbeiten im Ort ist für sie das Um und Auf. Bei Manuela ist für jeden Platz, der sich mit Getränken und Schmankerln aus der Region verwöhnen lassen will. Sie sorgt für ein gutes Miteinander, für gemütliche Runden und vor allem wünscht sie sich ein volles Lokal zum Verwöhnen. Quereinsteigerin ist sie auch in die Thematik der Nachhaltigkeit, in die sie, wie sie selbst sagt, nach und nach hinein wächst und mittlerweile auch bei ihr zu Hause lebt. Und wie sie dieses Thema bei ihren eigenen Kindern vermittelt hat, so weiß sie es auch ihren Gästen zu erklären. Nämlich, dass es immer eine ausgezeichnete regionale Alternative an Getränken und Speisen gibt und welchen Mehrwert es hat, den Konsum dieser zu unterstützen.

Eva Mayrwöger sorgt für die bunte und erlesene Auswahl im Laden. Voller Begeisterung ist sie stets auf der Suche nach neuen schmackhaften Produkten der besten ProduzentInnen und hält dabei – wo immer möglich – pingelig genau die Grenze des Radius 30 ein. Der persönliche Kontakt zu den Direktvermarktern ist ihr wichtig, denn nur so kann ihr Verkaufsteam auch deren Arbeitsweise an die KonsumentInnen weitervermitteln. Ob biologisch oder konventionell – die Vielfalt an hochqualitativen Lebensmitteln aus der Gegend, die Eva zutiefst schätzt, will sie auch im Laden präsentiert wissen. Als Bäuerin und Lehrerin für Küchenführung, Lebensmittelverarbeitung und Projektmanagement liegt ihr ein bewusster Einkauf am Herzen. Mit kritischem Blick nimmt sie das gegenwärtige Konsumverhalten wahr. Hintergrund ihres Engagements ist es daher, eine nachhaltige Versorgung an Grundnahrungsmitteln aufzubauen, die im Umkreis nicht mehr wegzudenken ist. Mit Esprit und Kreativität sorgt Eva dafür, dass sich bei Grünhilde immer etwas Neues tut, immer bedacht darauf, den Gedanken der Regionalität und Saisonalität weiter zu verbreiten.

 

  

 

Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse ist nicht sichtbar. Die notwendigen Felder sind mit * markiert.