ÖsterReis – Wie geht Reis in Österreich?

ÖsterReis – Wie geht Reis in Österreich?

Wer denkt im Mühlviertel bei regionalen Beilagen an Reis? „deppert“… wäre der Kommentar! Nudeln, Erdäpfel oder einheimische Getreidearten zieren unsere Teller. Bei Reis greifen wir im Supermarkt auf die bekannten asiatischen Sorten zurück. Aber… es gibt ihn doch! Nächstens in Bioqualität aus Niederösterreich. Schwermetall-, arsen- und pflanzenschutzmittelfrei. Und jetzt bei Grünhilde in Tragwein.

Der Anbau – ÖsterReis wird im Trockenreisanbau kultiviert. Dies bedeutet, dass der Reis – ganz im Gegenteil zum üblichen Bild von Reisanbau – nicht dauerhaft geflutet wird, sondern im „Trockenen“ steht und nur bei Bedarf bewässert wird. Dieses Verfahren hat einige ökologische Vorteile und eignet sich bestens für unser Anbaugebiet in Ostösterreich. Ein weiteres Kriterium für Reisanbau ist die Temperatur, erst bei Temperaturen über 15 Grad fühlt sich Reis richtig wohl. Sobald es also warm genug ist – meist Ende April – startet Gerald Neumeyer aus Gerasdorf mit dem Anbau. Dieser erfolgt ganz normal – wie bei jedem anderen Getreide auch – mit unserer Sähmaschine.

Interessantes und Rezepte zu dieser tollen östereichischen Innovation findet Ihr auf www.östetreis.at. Mahlzeit!

statt tausende Kilometer um die Welt transportiert

ÖsterReis wird in Österreich angebaut, geerntet und verarbeitet – damit wird den ein bewusster Einkauf von Produkten ermöglicht, die sonst tausende Kilometer um die Welt transportiert werden. Gleichzeitig wird die österreichische Landwirtschaft unterstützt und damit unsere wunderschöne Landschaft erhalten.

statt mit giftigem Arsen belastet

Die WHO warnt vor einem übermäßigen Konsum von Reisprodukten, da diese erhöhte Mengen an giftigem Arsen enthalten können – Grund ist der weltweit übliche Anbau in wassergefluteten Feldern. ÖsterReis wird im Trockenreis-Verfahren produziert und ist dadurch frei von giftigen Schwermetallen und ungesunden Stoffen.

statt klimaschädliches Methan produzierend

Bei wassergefluteten Reisfeldern wird bedingt durch die Fäulnisprozesse des Pflanzenmaterials unter Wasser das klimaschädliche Treibhausgas Methan emittiert. ÖsterReis wird ohne Flutung der Felder produziert und ist damit ressourcenschonend und klimafreundlich.

statt monatelang im Regal gelegen

Frisch polierter Reis entwickelt ein ganz besonderes Aroma und perfekte Kocheigenschaften – eine Erfahrung, die man mit Reis aus dem Supermarkt nicht machen kann. Bei ÖsterReis wird jede Bestellung mit der Reismühle geschält und poliert – dadurch ist ÖsterReis garantiert frisch!

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *