Mehr regional geht nicht

Mehr regional geht nicht

Tragweiner Lieferanten hoch im Kurs

Tragwein ist eine innovative Gemeinde. Sehr viele landwirtschaftliche Betriebe haben hier ihr Standbein. Grünhilde freut sich immer wieder wenn diese Betriebe bzw. Einzelpersonen ihre wunderbaren und köstlichen Produkte liefern, bei Frischprodukten oft bis zu 3 x wöchentlich. Und genau das ist der Vorteil der regionalen und Tragweiner Lieferanten: Die Produkte sind rasch verfügbar und für den Kunden entstehen äußerst kurze Wartezeiten auf Bestellungen.

25 Betriebe

1999 ist der Bauernladen in Tragwein entstanden. Seit dieser Zeit ist die Zahl der Lieferanten von acht auf derzeit 25 gestiegen. Bei den Kunden von Grünhilde sind die Tragweiner Lieferanten sehr beliebt – man kennt die Leute die hinter den Produkten stehen und weiß wie produziert wird – das schafft Vertrauen.

Aus vielen dieser wertvollen Produkten ist im Vorjahr der Tragweiner Schmankerlkorb entstanden – sogar die Verpackung stammt aus Tragwein.
Dieses sehr beliebte Geschenk erfreut alle Beschenkten und ist ein idealer Botschafter von Tragwein in die Welt…

Die 25 Lieferanten in alphabetischer Reihenfolge:

Aistleitner: Mehlspeisen
Aschauer (Bio): Eier
Bauer: Obst, Fruchtaufstriche
Beerbuddies: Bier
Friedl: Honig
Fröstl: Gefriergetrocknete Früchte
Fürnhammer (Bio): Lammfleisch
Krapfenschleiferei: Bauernkrapfen
Lettner (Bio): Pilze
Mair: Hafer, Haferflocken
Mayrhofer (Bio): Brot, Getreide, Erdäpfel, Müsli, …
Mayrwöger: Kochbuch, Mehlspeisen
Merckens: Verpackung
Miesenberger (Bio): Milchprodukte, Honig, Erdäpfel, Schnaps, Eier, …
Mörtenböck: Dekoration
Naderer: Wachstücher, Dekoration, …
Neumeister: Schaumrollen, Blätterteig, Kokosbusserl, Mehlspeisen
Pankrazhofer (Bio): Saft, Most, Essig, Senf, Getreide, …
Petermandl: Gemüse- und Blumenpflanzen, Dekoration
Pühringer: Kräuterbuch
Quellteiche (Bio): Saibling fangfrisch, Saibling geräuchert
Raab: Handarbeiten
Rösterei (Bio): Kaffee
Schmalzer: Dekoration
Windischhofer (Bio): Brot, Milchprodukte, Saft, Fleisch, Getreide, …

Freche Früchtchen ins Glas

Unser „Kücken“ in der Tragweiner Schmankerl-Liga und 25. Tragweiner Lieferantin ist Elisabeth Fröstl…

Gefriergetrocknete „freche“ Früchtchen

Elisabeth ist die Direktvermarktung schon in die Wiege gelegt worden. Als geborene „Windischhofer“ hat sie zuhause die Direktvermarktung schon immer live erlebt – ob beim Mostheurigen, beim Ab-Hof Verkauf oder bei der wöchentlichen Lieferung in den Bauernladen bzw. zur Grünhilde.

Dieses „Herzblut“ kann sie nun auch auf „ihrem“ Betrieb ausleben. 2018 hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Reinhard den landwirtschaftlichen Betrieb „Pfenninggraber“ im Süden von Tragwein übernommen. Elisabeth hat ihren Arbeitsplatz zuhause am biologisch bewirtschafteten Hof. Ihre Leidenschaft für einen natürlichen Lebensraum und die Selbstvermarktung ihrer Eier und Schlachthühner bereiten ihr Tag für Tag Freude.

Jetzt NEU bei Grünhilde: Gefriergetrocknete Früchte im Glas

Auf der Suche nach weiteren Produkten für die Direktvermarktung am Hof sind die Fröstls beim Thema „Obst“ hängen geblieben. Vor allem die Veredelung mittels „Gefriertrocknung“ hat es Elisabeth angetan. Fasziniert vom sensationellen Geschmack der gefriergetrockneten Früchte wurde Hand angelegt: Rund um das Haus ist ein Naschgarten mit vielen Obstbäumen und Beerensträuchern entstanden. Ob Apfel, Birnen, Zwetschken, Erdbeeren, Marillen, Himbeeren, Kirschen oder Pfirsiche – alles vereint im Glas ergeben die „Frechen Früchtchen“ von Elisabeth.

Und mittlerweile sind die feinsten Früchte auch bei Grünhilde erhältlich. Auf der Suche nach einem Geschenk für Genießer kann mit den Früchten einfach nichts schief gehen …

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *