Elisabeth’s Geheimnis

Elisabeth’s Geheimnis

Elisabeth Fröstl versetzt mit ihrer schonenden Art der Verarbeitung von eigenen Früchten eure Gaumen in Verzauberung. Dabei macht sie das Kochen und Zubereiten in der eigenen Küchenwerkstatt zu einer Geschmacksparty.

Elisabeth, Tochter der Familie Windischhofer aus Tragwein, wurde bereits von ihren Eltern die innovative und engagierte Seite eines Bauernbetriebes mit in die Wiege gelegt und auf den Weg gegeben. Selber verarbeiten und es dann direkt vermarkten, das waren bereits die Pioniereigenschaften der Eltern, abgerundet mit dem bekannten Mostheurigen.

Umstellung auf Bio

Als engagierte Tragweiner Bäuerin, aktuell noch im Umstellerbetrieb zur Bio-Bewirtschaftung, hat sie sich zur Passion gemacht, mit schonendem Gefriertrocknen ihre wertvollen Früchte aus dem eigenen Garten, wie Äpfel, Birnen, Zwetschken, Erdbeeren und noch einige mehr, für euren Gaumenschmaus anzubieten. Sie schmecken köstlich beim einfachen langsamen genussvollen Verzehr, bieten aber prickelnde „Special-Effects“ im Gaumen im Zusammenhang mit regionalem Speckbirnenfrizzante, jeglicher Art Prosecco, weiteren Getränken oder auch feinste Mehlspeisen. Mit den eigenen gefriergetrockneten Kräutern wie Bärlauch, Schnittlauch oder Thymian lassen sich alle Arten von Speisen geschmacksintensiv bereichern oder jetzt im Sommer die frischen Salate ganz toll aufpeppen!

Hochgenuss im Gaumen

Die Herstellung von gefriergetrockneten Früchten und Kräuter ist im Vergleich zu anderen Trocknungsverfahren etwas aufwendiger, lohnt sich aber auf jeden Fall. Das macht die gefriergetrockneten Produkte so lange haltbar und auch die Farbe und das Aroma der Frucht bleiben dadurch erhalten.

Die Eier ihrer eigenen Hühner werden zu Suppenschöberl verarbeitet und mit dem selber produzierten Kräutersirup ebenfalls feil geboten.

„Special-Effects“ oder peppen? Ihr entscheidet

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *