Alles spricht für Grünhilde

Alles spricht für Grünhilde

Regionalität und Saisonalität sind bei Grünhilde kein Werbegag. Bewusstes Einkaufen ist ab sofort einfach nur einfach.

Seit einigen Jahren führt an den meisten Wochenenden mein Weg oder der meines Partners am Bauernladen in Tragwein vorbei. Nun ist Grünhilde für uns zu einem Fixpunkt geworden. Wir decken uns dort mit dem ein, was uns ansieht, was wir brauchen für unsere Kochideen. Die Lücken füllen wir dann bei einem Lebensmittelmarkt im Umkreis auf. Nur an den meisten Wochenenden deshalb, weil nicht immer die Zeit dafür da ist. Denn bei Grünhilde einkaufen zu gehen, heißt auch bewusst einkaufen zu gehen; Es ist ein Einkaufen, bei dem manches Mal damit zu rechnen ist, dass es länger dauert; Ein Einkaufen, das an den Greißler von früher erinnern lässt, den ich persönlich nur aus Erzählungen kenne. Hier sind die Leute zusammengekommen und während dem Anstehen wurde geplaudert, Ware begutachtet und ausgewählt.

Herkunft passt, Qualität passt, biologischer Fußabdruck passt

Dieses bewusste Einkaufen wird zwar seit einigen Jahren medial und gesellschaftlich thematisiert, aber nicht immer gelebt. Regionalität und Saisonalität sind Begriffe mit denen auch Lebensmittelketten spielen. Produkte, die diesen Kategorien entsprechen, findet man zwar auch dort, doch mit einigen Unterschieden. Bei Grünhilde kann ich mir zu 100 Prozent sicher sein, dass der Großteil der Produkte einen Anfahrtsweg von nicht mehr als 30 Kilometern hat. Bei Grünhilde muss ich nicht erst das AMA-, Bio-Austria- oder EZA-Siegel auf einem Lebensmittel unter vielen suchen. Bei Grünhilde muss ich mir einfach keine Gedanken über den biologischen Fußabdruck meiner Einkäufe machen. Und genau diese Tatsachen sprechen für einen Besuch bei Grünhilde und machen das Einkaufen an sich wieder leichter, einfacher und damit schneller. Und so habe ich mir vorgenommen, dass aus den meisten Wochenenden jedes Wochenende wird.

Alles was das Herz – oder eigentlich der Gaumen – begehrt

„Der Bauernladen ist nicht mehr, Grünhilde hat jetzt noch viel mehr.“ Nun rückt der Laden regionale Produkte in ein noch besseres Licht. Die Gemüse- und Obstregale bieten ein gutes und abwechslungsreiches saisonales Angebot; Stets kann man zwischen biologisch und konventionell wählen. Im Geschäft angekommen, laden die ansprechend präsentierten Produkte zum Gustieren ein. Die Auswahl ist gut durchdacht und vielfältig – sie ist als ein Zeugnis der hochqualifizierten Produzenten zu sehen, die es in unserer Region gibt. Ein Faktum, das einen als Bewohner dieser Region stolz werden lässt. Nicht selten kann ich nicht anders und muss den Einkaufszettel noch um etwas erweitern, das mein Herz – oder eigentlich meinen Gaumen – begehrt. Für mich mittlerweile der ideale Fundort, um Freunde mit einem Präsent aus dem Produktsortiment zu erfreuen. Gleichzeitig ist Grünhildes Anspruch, ein wesentliche Nahversorger zu sein, dezidiert abgedeckt. Nicht nur Eier und Schmalz, Zucker und Salz, Milch und Mehl sind hier zu finden. Eine breite Auswahl an Öl, Essig, Milchprodukten, Brot und Backwaren, Fleisch und Wurstwaren, Fisch etc. bereichern meinen Kühlschrank, meine Vorratslade, mein Menü. Freundliche und engagierte Mitarbeiterinnen wissen, von welchem Betrieb das Fleisch, der Erdäpfelkäs oder die Mehlspeise kommt.

Mein Essen soll mir schmecken

Mir persönlich ist es durch meine bäuerlichen Wurzeln und durch die Arbeit bei einer bäuerlichen Zeitung ein besonderes Anliegen geworden, Produzenten aus meiner Umgebung zu unterstützen und damit unmittelbar die Wertschöpfung in der Region zu halten. Ich habe bei einer Vielzahl an Betriebsbesichtigungen kennengelernt, mit welcher Liebe bäuerliche Produktion stattfindet und dass es oft nicht einfach ist, mit dem globalen Wettbewerb Schritt zu halten. Ein möglicher Weg, der hier raus führt, ist für manche die Direktvermarktung; Auch dieser ist sicher kein leichter, denn nur durch beste und vor allem dauerhafte Qualität punktet man beim Konsumenten langfristig. Diese Qualität ist bei Grünhilde zu finden.

Und ganz ehrlich, mir ist vor allem eines wichtig: Mein Essen soll mir schmecken. Daher führt mein Weg unweigerlich zu Grünhilde.

1 Kommentar

  • 4. Juni 2017 By Lucia Gusenbauer 16:23

    Bin ganz deiner Meinung, mit gutem Gewissen schmeckt alles noch besser! Gratuliere zu den Artikeln!

Kommentar schreiben

Deine Email-Adresse ist nicht sichtbar. Die notwendigen Felder sind mit * markiert.